"Porno-Vergangenheit" Venus schmeißt Bettie raus

Schock für Nacktmodel Bettie Ballhaus (36). Die Berlinerin wurde von der Erotikmesse “Venus” vor die Tür gesetzt. Der Vorwurf: Ballhaus soll in einem Pornofilm mitgespielt haben. Und das, obwohl sie das stets bestritten hat. Die Messeleitung teilte ihr in einem Schreiben mit: “Mit großer Verwunderung und Entsetzen haben wir festgestellt, dass es ein pornografisches Machwerk mit dir gibt, das überhaupt nicht den Grundsätzen und der Philosophie der Venus entspricht. Aus diesen Gründen bedauern wir sehr, Dir mitteilen zu müssen, dass die Venus und Bettie Ballhaus ab sofort getrennte Wege gehen und wir auf Deinen Auftritt auf der 18. Venus verzichten.”

Stein des Anstoßes ist ein Video aus ihrer Anfangszeit als Erotikmodel. Dazu noch ein besonders schlimmes Werk. Bettie soll da eine Achtklässlerin! gespielt haben, die sich von einem Fremden ansprechen lässt. Von Bettie Ballhaus selbst gibt es noch kein Statement dazu, sie soll aber mittlerweile einen Anwalt eingeschaltet habe, um sich gegen den Rauswurf zu wehren.

Eigentlich sollte das Nacktmodel zusammen mit Micaela Schäfer (30) und Millionärstochter Nina Kristin (32) das Aushängeschild der diesjährigen Venus-Erotikmesse sein. Vor dem ersten Messetag schrumpfte das Trio nun aber auf ein Duo zusammen. Denn die Venus-Gesichter sollen keine Porno-Vergangenheit haben. Und diese Voraussetzung hat Bettie Ballhaus ja nun nicht erfüllt.