Bettie Ballhaus gefeuert. Zu versaut für die Venus?

Berlin – Auf der weltgrößten Erotik-Messe Venus tummeln sich die Porno-Stars. In ihren Live-Shows lassen sie nichts unverhüllt. Das diesjährige Venus-Aushängeschild Bettie Ballhaus (36) war den Messe-Machern trotzdem plötzlich zu versaut – Rauswurf! Der kuriose Grund: Sie soll mal in einem Porno-Film mitgespielt haben. Bettie ist zerknirscht. Die Messe-Fans fallen aus allen Wolken. Sie freuten sich darauf, Bettie zusammen mit Micaela Schäfer (30) und Nina Kristin (32) als „Venus-Triumvirat“ zu erleben. Doch kurz vorm ersten Messe-Tag (am Mittwoch in Berlin) schrumpft das Trio der Venus-Aushängeschilder zum Duo. Ein Messe-Sprecher bestätigt: „Ja, es stimmt. Bettie Ballhaus ist nicht mehr dabei!“ Es sei immer Kern-Idee für die wechselnden Venus-Gesichter gewesen, dass sie ohne Porno-Erfahrung sind. Das ist, vorsichtig gesagt, überraschend.

Doch bei Ex-TV-Moderatorin Bettie trudelte tatsächlich ein Kündigungsschreiben ein: „Mit Verwunderung und Entsetzen haben wir festgestellt, dass es ein pornografisches Machwerk mit dir gibt, das überhaupt nicht den Grundsätzen und der Philosophie der Venus entspricht.“ Der Hauptgrund der Absage dürfte darin liegen, dass der Ballhaus-Porno ein echter Tiefpunkt sein soll. Im Internet heißt es, dass sie am Beginn ihrer Erotik-Karriere einen Ekel-Film drehte: Ein Typ spricht eine „Achtklässlerin“ mit Zöpfen an – und verführt sie. Ein kranker Pädophilen-Film oder versuchter Rufmord an Bettie?

Das wollte der KURIER von ihr selbst wissen. Bisher hatte die Berlinerin immer betont, nur ein Erotik-Fotomodell zu sein. Doch am Telefon wollte sie gestern nichts sagen, legte auf. Ein für den Nachmittag angekündigtes Statement lief bis Redaktionsschluss nicht ein. Bettie will laut „Promiflash“ anwaltlich gegen den Venus-Rauswurf vorgehen.

Nackt-Model Micaela Schäfer tut der Vorfall leid: „Ich weiß ja, wie das ist.“ Sie sei wegen Nackt-Fotos aus einer Miss-Germany-Wahl geflogen. Oder ist alles ein PR-Gag? Das wäre beim Thema „Achtklässlerin“ echt widerlich. Vorerst ist Bettie weiter auf Venus-Anzeigen zu sehen. MOW